Lange Zeit war ich ziemlich ideenlos, wie die heutige Glosse aussehen soll. Es gab zu wenig spezielles und humoriges doch wie gut, dass ich doch auf Vater vertrauen kann. 

Sein obligatorisches Fragengewitter begleitet mich die ganze Woche, doch heute wurde es extrem. Hast du heute noch was vor? Was wollen wir morgen essen? Gehst du in die Disco? Kannst du auf’m Tablet nach nem Soundsystem gucken? Weißt du schon was wir vom Gutschein holen? Brauchst du etwas gebügelt? 

Ich antwortete, dass ich nicht weiß was wir morgen essen sollen, dass ich vielleicht in die Disco gehe, nichts gebügelt brauche, nicht weiß, was mir mit den Media Markt Gutschein anstellen und der Akku des Tablets leer sei. Er erwiederte, dass er gerne ein Soundsystem kaufen würde, eine Powerbank und meine komische Festplatte, von der allerdings genauso viel profitiert. Das paradoxe ist, dass der Gutschein noch gar nicht da ist. Ebenso wie der Handyvertrag beziehungsweise die SIM-Karte. Danach werde ich 20GB Highspeedvolumen haben, das klingt viel, aber bei mir zuhause liegt keine WLAN-Leitung und ich möchte endlich nicht nur Kompromisse mit Vater bezüglich SES Serienprogramms schließen. 

Nachdem mein Vater zum vierten mal fragte, ob ich etwas gebügelt haben möchte, antwortete ich genervt Nein. Erstens hätte ich das schon längst gesagt und zweitens bin ich eigentlich selbst in der Lage mir ein Hemd und eine Hose zu bügeln. Vater ärgerte sich dann über meine Antwort und ich fragte mich ob ich auch mal so werde. Ich hoffe nicht. 

Denn je näher die Bundestagswahl rückt, desto mehr abstruse Verschwörungstheoduen stellt er auf. Ich möchte die gar nicht erklären, nur so viel während ich die Umfragewerte trotz meiner Emotionalität sachlich zur Kenntnis nehme, regt er sich über diese falschen Daten auf und erklärt dass das nicht sein könnte. Auch für den Lautsprechertest hatte er eine Theorie parat. Dies sei ein Test, ob das Schüler nicht gut tuen würde. Vielleicht hätte ich nicht von der scherzhaften Idee erzählen dürfen, einen Antrag auf einen Lautsprechertest die Woche a 90 Minuten zu stellen. Ich unterziehe mich stattdessen einem anderen Lautsprechertest und ärgere mich, dass ich meinen Gutschein vergessen habe…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s