Der Achtziger-Synthiepop hat einige Perlen hervorgebracht. Einige davon sind prädestiniert für diese neu geschaffene Rubrik. So auch das erste Beispiel von Trans-X. Dieses klassische One-Hit-Wonder hat diesen Synthieloop, der einen nicht aus dem Kopf geht. Wer den Ohrwurm nicht riskieren will, sollte auf meine Warnung vertrauen. Alle anderen werden eine schräge 80er Platte hören. Neben den Synthieloop sind noch weitere seltsame Soundeffekte eingestreut. Funktionieren tut diese Nummer vor allem durch seinen dröhnenden Synthiebass. Denn Living on Video ist extrem tanzbar, wodurch die schräge Nummer bestimmt ein Renner in den Discos war. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s