Manchmal kann man Musik nicht gut beschreiben. Dieser Hit ist ein Paradebeispiel dafür oder würde irgendjemand glauben ein gutes Musikstück sei ohne Gesang mit Percussion und nen Synthie der Dance draus macht. Das Safri-Duo hat es 2001 bewiesen.

Der in Deutschland erfolgreichste Song jenen Jahres hat keinen Text aber dennoch ein Strophen-Refrain Schema, womit es eindeutig der Musikgattung Lied zuzuordnen ist. Dieser Mix aus reiner Percussionmusik in der Strophe und den Neunzigersynthieklopfer im Refrain ist aber auch stark.

Entgegen der Grundannahme gehe ich davon aus, dass der Song ohne Percussion funktioniert hätte, denn zum ultimativen Partysong wird „Played-a-Live“ erst durch den von mir geliebten Synthesizer. Die Snythieschleife hätte wohl jeden „normalen“ Dancesong bereichert, so ist er Teil eines Gesamtkunstwerkes zweier dänischer Musiker. Diese haben vorher ihre Percussionmusik mit Klassik verbunden, der erste Song nach Stilwechsel wird jedoch zu einem europaweiten Hit, dessen Erfolg sie niemals mehr erreichen sollten…

Ein Kommentar zu „Schräg, aber gut (10) – Safri-Duo „Played-a-Live“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s