Wer nach dem Hinweis in der letzten Perle an Abbas Waterloo gedacht hat, muss ich enttäuschen. 1999 war ich immerhin schon auf der Welt, zwar als anderthalbjähriges Baby, aber immerhin. Charlotte Nielsen gewann 1999 für Schweden zum vierten mal den Grand Prix. Auch wenn Terry Wogan immer behauptete der Song sei ein „cheeky Abba one„, war der Song doch eher dem klassischen Dansband zuzuordnen. Diese Tanzmusik, die durch eine große Band erzeugt wird, lässt eine melodische Wall of Sound entstehen. Von Abba hat „Take me to your Heaven“ dieses magisch fröhliche, was man kaum in Worte fassen kann.

Obwohl Dansband bis heute in Skandinavien populär ist, haben die Schweden seit „Take me to your Heaven“ nur zweimal (2001,2003) einen Dansband zum ESC geschickt. Charlotte Nielsen durfte nach ihrer Hochzeit 2008 nochmal als Charlotte Perelli die Dance-Pop Nummer „Hero“ performen und wurde leider da nur 18..

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s