Als ich mit meinem guten Freund Jochen unterwegs zum Lindtwerksverkauf (lohnt sich übrigens sehr) lief im Radio irgendein neuer Anwärter auf den Supersommerhit. Den als Song der Woche oder so ähnlich beworbenen Song fand ich eher so ok (weswegen ich ihn nicht mehr präsent habe), doch er beinhaltete ein Trompetensample, welches ich sofort identifizierte.

Es handelte sich um ein Sample aus den 70er-Jahre Klassiker „Don’t let me be misunderstood“ in der Version von Santa Esmeralda. Der Song wurde nämlich für Nina Simone geschrieben und dann durch die Animals zu einem Hit. 1977 gelangte die Fassung von Santa Esmeralda auf Platz 1 der deutschen und österreichischen Charts. Das französische Discoprojekt schaffte es in den USA auf Platz 15. Ein treibender Flamencorhythmus, der gefühlvolle, leidende Gesang von Gastsänger Leroy Gomez die grandios gespielte Gitarre sowie die perfekt akzentuierten Bläser ließen den Song sensationell wirken. Dazu passt eine Dynamik, die in der heutigen MP3-Musik nicht zu finden ist. Diese ist besonders in der extralangen 17(!) minutenlangen Version zu finden. Als Jochen am Abend die Anlage im Keller seiner Familie wieder einrichtete, schlug ich vor die LP von Santa Esmeralda für den Schallplattensoundcheck zu benutzen. Nach rund 3:30 wurden die gesampelten Trompeten das erste mal eingesetzt und während auch die anderen Medien getestet wurden lief der instrumentale Mittelteil im Plattenspieler.

Seitdem läuft „Don’t let me be misunderstood“ wieder häufiger bei mir, allerdings in der 3:30 langen Radioversion, die alltagstauglicher ist. Jochen scheint der Song auch zu gefallen, gestern wählte er beim Songtextübersetzungsraten den Song aus. Peinlicherweise kam ich nicht drauf, sodass ich im Gegensatz zum anderen Teil von JoJo nicht drauf.

2 Kommentare zu „Beeinflusst (29) – Santa Esmeralda „Don’t let me be Misunderstood“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s