Jeder kennt diese Synthieschleife, es ist die bekannteste in der ganzen Rockmusik. Immer und immer wieder wird sie in das Hirn des Hörers eingedroschen. Doch die wenigsten Wissen, dass dieser Song beinahe nie veröffentlicht wurde.

Die Bandgeschichte von Van Halen ist bewegt. Im Grunde eine Hard Rock Band sind gerade die titelgebenden Van Halen Brüder, Söhne von niederländischen Einwanderern aus Nijmegen, experimentierfreudig. Unter anderem bezeichnete Gitarrist und Bandleader Eddie 1983 Toto im Kollektiv „als beste Musiker der Welt“. Doch nicht der Sound von Toto soll in die Band einfließen, sondern der Sound von Synthesizern. Diese wurden Anfang der Siebziger zunächst überwiegend von Progrockern und dann von Klangbastlern eingesetzt, stürmten dann aber in der Postdiscophase die Popcharts. 1984 fand Hard Rock kaum statt, ZZ Top waren im Jahr zuvor ganz erfolgreich und Bon Jovi hatten gerade ihren Durchbruch. Beide übrigens mit mehr oder weniger dezenter Hilfe des Synthesizers.

Während Van Halen an einem solchem Song schon seit Ende der 70er werkelte, lehnte Leadsänger David Lee Roth die Idee der Nutzung von synthetischen Klangerzeugern ab. Auch Management und Plattenfirma waren zunächst kritisch, erst als alle Aufnahmen ins Van Halen eigene Studio verlegt wurden, könnte sich der Gitarrist durchsetzen und die berühmten Keyboardparts einspielen.

David Lee Roth konnte sich aufraffen einen eigentlich höchst unpassenden, weil sarkastischen Text, zu einer euphorisierenden Melodie zu schreiben. Dazu das wie immer phänomenale Gitarrenspiel von Songpate Eddie Van Halen sowie der stereotypische Aufbau mit Intro, Chorus und Refrain, der auch dank des Synthies gigantischen Ohrwurmcharakter hat und fertig ist ein perfekter 80er-Rocksong. Der eingängige fast einwortige Refrain kann immer mitgesungen werden und der Song ist einfach ein Gute-Laune-Bringer, vorausgesetzt man kann was mit Rock und 80er Musik anfangen.

Ein Jahr nach dem Erfolg von Jump und dem 1984er Album verließ Roth die Band aufgrund der Differenzen mit Eddie Van Halen und kehrte erst 2007 zurück und spielt seitdem mit den Van Halen Brüdern Eddie und Alex (Schlagzeug) sowie Eddies Sohn Wolfgang (Bass). Bis heute ist Jump der bekannteste und populärste Titel Van Halens. In den USA, Kanada und Italien belegte er Platz Eins der Singlecharts in Deutschland war er als erster Van Halen Song in den Top 10 (Platz Vier). Und jetzt bitte anhören, am besten laut, dazu mitsingen und mitspringen.

Ein Kommentar zu „Schräg, aber gut (22) – Van Halen „Jump“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s