Die WordPress-Statistiken sind schon manchmal aufschlussreich. Manchmal wird mir angezeigt, was in der Suchspalte eingegeben wurde. Montag stand dann da „Abstruse Schnapssorten“ und ich hab mich gefragt, was gesucht wurde.

Ehrlich gesagt, hab ich bis heute keinen blassen Schimmer. Ich frage mich auch, was abstruse Schnapssorten sein sollen. Der Sucher wird sicher nicht in die Kommentare schreiben, also wird das für mich auf ewig ein Mysterium bleiben. Aber wenn wir mal bei Schnaps sind, kann ich ja von meinem neuestem Erlebnis erzählen.

Seit sechs Wochen hatte ich mindestens einen Tag am Wochenende, wo ich bis spät in die Nacht unterwegs war, egal ob Disco, Hausparty oder Geburtstagsparty. Ich war einmal am Wochenende auf Achse, sodass ich es fast schon seltsam finde, dieses Wochenende bisher dahingehend nichts zu haben. Ich gewöhne mich wohl noch vorm Studium ans Studentenleben…

Letztes Wochenende war mal wieder eine Geburtstagsfeier und ehrlich gesagt hab ich nach einer halben Stunde gedacht, dass das nichts wird. Nach meinem ersten alkoholischen Getränk (Bacardicola) ging meine Laune in den Keller, sodass ich beschloss nichts zu trinken. Das hielt ich dann bis circa zwölf auch ein. Was in der Zwischenzeit passiert war? Ich hatte meine gute Laune wiedergefunden. Dazu führten eine Mischung aus sympathischen Leuten, die ich meistens nur auf Partys sehe, meinen Drang zu Tanzen, sobald die Tanzfläche in Betrieb genommen wurde sowie mein Wille diese Party für mich gut werden zu lassen. Dann traute ich mich wieder an den Alkohol und wurde nach vier Flimmshots innerhalb von zwei Minuten daran erinnert, dass ich nicht zu viel auf einmal trinken darf, da sonst ein überproportionaler Kotzreiz ausgelöst wird. Jochen meinte zwischenzeitlich – vor dem Flimmshots – zu mir, er hätte mich noch nie so gelöst auf der Tanzfläche erlebt und dass er das super finde. Nach den Flimmshots habe ich mich zu einer dieser Partybekanntschaften gesetzt und gewartet, dass der Alkohol in mir entsäubert wird. Nun ja, im Nachhinein war mir das Ein wenig peinlich, weil ich unter Alkoholeinfluss vor allem noch lauter und ein wenig verrückter werde. Immerhin meinte ihr Freund habe ich nicht gelallt, aber ich habe Karnevalslieder mitgesungen, ich war Also zwischendrin echt besoffen. Eigentlich brauche ich das nicht, weswegen ich schnell mit dem Trinken aufgehört habe und eigentlich schnell wieder nüchtern war, aber Alkohol lässt mich auch gelöster sein oder wie es ein paar andere sagen: „Du denkst nicht mehr nach, was du nicht kannst, du machst es einfach, weil es dir scheißegal ist.“

Damit schließe ich den Text auch ab, eigentlich wollte ich diese Woche was übers Träumen schreiben, aber durch die Suche wurde ich zu diesem Artikel gebracht.

Werbung

Ein Kommentar zu „Abstruse Schnapssorten oder wie ich einfach mal was schreibe

  1. Also ich war’s wirklich nicht, ich schwöre 😂😂 Im Ernst jetzt! 😉
    Soso, schonmal ans Studentenleben gewöhnen… Ich bin ja nicht so der Alkoholtrinker, was auch daran liegen mag, dass ich kein Bier mag – ist als Mann ungewöhnlich, aber hey, ich war noch nie Mainstream 😀 Dein komisches Pils Schuss können wir also nicht zusammen trinken, aber es findet sich bestimmt was anderes (Rotwein? 😉 )… Dafür habe ich heute die inoffizielle Bestätigung für meine Master-Einschreibung. Soll heißen, die Mail der zuständigen Dozentin ist schon da, aber es muss noch formal durchs Prüfungsamt durch. Dann darfst du hoffentlich in zwei Jahren nicht mehr Bachelor ins Intro schreiben, sondern „Master of Arts, Interdisziplinäre Europastudien“. Das klingt schon vom Namen her so toll und diesen Studiengang gibt es auch nur einmal in Deutschland, also bin ich mal wieder nicht Mainstream, dafür aber bestens qualifiziert um zum Beispiel bei der EU zu arbeiten (oder so ähnlich 😂😂😂).
    Jetzt hab ich’s, das war bestimmt Sebastian, der sich erstmal betrinken muss, weil ich auf seinem Blog mal wieder etwas flirty drauf war *grins*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s