Zum heutigen Kinostart von „Bohemian Rhapsody“ geht es heute um Queen. Natürlich werde ich mir den Film im Kino ansehen, auch wenn die Kritiken eher so semigut sind. Doch was ist mein persönlicher Lieblingssong?

Wer hier jetzt mit „Bohemian Rhapsody“ rechnet, den muss ich enttäuschen. Ich halte ihn für den besten Song, aber mein Lieblingssong ist ein anderer als dieses fantastische Werk über das ich vor einigen Wochen schon einmal schrieb. Die Band Queen bestand aus Sänger und Klavierspieler Freddie Mercury, Bassist John Deacon, Schlagzeuger Roger Taylor und Gitarrist Brian May. Alle schrieben Welthits und man kann oft erkennen, welche Songs von wem stammen. Freddie Mercurys Songs zeichnen sich durch eine besondere Fülle aus, wie beim Gospel „Somebody to Love“. Brian May hat meistens die klassischen Rocknummern geschrieben, während Roger Taylor vor allem für Songs wie „Another one bites the dust“ verantwortlich zeigte.

John Deacon stand immer etwas im Schatten der drei anderen, aber auch ihm gelang ein Welthit: I want to break free. Mein Lieblingssong von Queen ist jener, der am ehesten den 80er Zeitgeist verkörpert. Der Song hat ein Crescendointro, welches nahtlos in die prägnante Basslinie mit Schlagzeugunterstützung übergeht. Nach knapp einer Minute beginnt Freddie Mercury sich die Seele aus dem Leib zu singen. Daneben fällt die Symbiose aus programmierten Synthies und Brian Mays selbstgebauten Red Special Gitarre. Textlich geht es um ein lyrisches Ich, welches sich zum ersten mal verliebt und aus dem Trott ausbrechen muss. Allein deswegen dachte ich jahrelang, dass Mercury den Song schrieb. Daneben wählte John Deacon für das Musikvideo eine Soapparodie aus. Das Video ist legendär, sieht aber auch eher wie eine Idee des Sängers aus.

Es war schwierig für mich einen Song von Queen auszuwählen, da viele Songs einen hohen musikalischen Wert haben und mir persönlich etwas bedeuten. Deswegen hier noch ein paar nicht erwähnte Songs: „Under Pressure“; „I want it all“; „Don’t stop me now“; „Crazy little thing called love“ und „Radio GaGa“.

Was sind eure Lieblingssongs von Queen? Was verbindet ihr mit den Songs? Werdet ihr euch Bohemian Rhapsody im Kino ansehen?

8 Kommentare zu „Mein Lieblingssong von Queen

  1. Was tun Elena Sophie und Sebastian hier? 😀 Ich kapiere den Insider nicht… Ach, könnte der liebe Personare vielleicht ein Bild seines Halloweenkostüms auf Instagram stellen? – ich brauche mal wieder leckere Sachen zum Angucken 😉
    Was Queen angeht, wäre ich Team „Under Pressure“, während meine Mutter „Radio GaGa“ liebt…

    Gefällt mir

  2. Hi… Super ein Queen Fan. Jedoch hat Deacon „Another one bites to tust“ geschrieben… du dürftest also absolut auf seine Songs abfahren. Schau dir mal die alten Songs von Queen an. Abseits des Mainstreams. Queen hat speziell in den 70er unglaublich tolle Songs geschrieben. „Lap of the gods….
    Lg

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s