Bevor ich dieser Rubrik einem Winterschlaf gönne, über Weihnachten und Neujahr wird es keine ESC Perlen geben, schreibe ich über einen Song der für ESC Insider eine logische Wahl ist: Diva von Dana International.

Dana International wird als Yaron Cohen geboren, identifiziert sich aber als Mädchen bzw Frau, sodass auch aus Yaron Sharon wird. Unter ihrem Künstlernamen tritt sie 1995 das erste mal bei der israelischen Vorausscheidung an. Damals wird sie Zweite, 1998 bei ihrer zweiten Teilnahme gewann sie und fuhr nach Birmingham. Ihr Song war für damalige ESC Verhältnisse mutig, für Popverhältnisse altbacken. Diva klang wie eine Discomummer aus den Siebzigern mit leicht schlageresken Zügen. Das ist zwar nicht schlecht, aber brav. Dafür war ihre Person für erzkonservative in ihrer Heimat unerträglich, sodass diese einen anderen Teilnehmer für Israel forderten.

In arabischen Ländern wurde ihr Song teilweise verboten, obwohl jener auch in einer arabischen Fassung aufgenommen wurde. Daneben gab es die beim Vorentscheid vorgetragene hebräische Version sowie die Finale englischsprachige Fassung. Für diesen Zug profitierten die Israelis von der Abschaffung der Single Language Rule. Diese wurde aufgrund der Häufung von Siegen englischsprachiger Lieder eingeführt.

Auch wegen ihrer Person, gewann sie in einer sehr spannenden Wertungsprozedur knapp vor Malta und Großbritannien. Ihr Sieg wurde als Zeichen der zunehmenden Toleranz gegenüber sexuellen Minderheiten gewertet. Bis heute ist Dana International die einzige transsexuelle Siegerin des ESCs, allerdings führte dies zu einem bis heute anhaltenden Hypes unter LGBTQ Menschen für den ESC. Sie selbst trat 2011 nochmal an, schied in Düsseldorf jedoch im Semifinale aus.

Ein Kommentar zu „ESC Perlen (32) – Israel 1998 Dana International „Diva“

  1. Danke für ein herrliches Jahr voller ESC-Perlen! 🙂 Ich hoffe, diese Rubrik bleibt uns auch 2019 erhalten (ich bange um meinen Arbeitsplatz haha – Spaß 😀 ) Für Fans wie dich und mich ist es ist jeden Dienstag wieder schön 😀 Und ja, ich freue mich tatsächlich sehr, diese Gastbeiträge schreiben zu dürfen, aber es ist deine Rubrik und die Artikel sind immer spannend und eine schöne Überraschung, welcher Titel als nächstes genannt wird. Zum Glück ist bei über 60 Jahren ESC-Geschichte genug Material für viele Perlen da 😀

    Auf eine schöne ESC-Saison 2019 mit meinem Lieblings-VE-Titel bis jetzt:

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s