Manchmal muss man auch Spaß haben, deswegen gab es nach Guildo Horn und Stefan Raab eine Reihe von lustig gemeinten oder lustig wirkenden Beiträgen. Wozu der heutige Song gehört ist nicht trennscharf zu beantworten. Von daher lasse ich das offen und zitiere einen meiner Freunde, der meinte: „Das klingt wie ein englischsprachiges Karnevalslied“.

In einem seltsamen Songcontest 2008 belegte die Retortenband den Zwölften Platz und erhielt ausgerechnet aus Irland die „Douze Points“. Der Auftritt in Piratenkostümen war aber auch denkwürdig. Wie man sich denken kann, hat sich die Band nach dem ESC aufgelöst. Lettland sollte sechs Jahre lang im Halbfinale, oft auch auf den letzten Plätzen, scheitern, bis ein neuer Vorentscheid und eine Frau im rotem Kleid den besten lettischen ESC Song hervorbrachten.

Ein Kommentar zu „ESC Perlen (35) – Lettland 2008 Pirates of the Sea „Wolves of the Sea“

  1. Vom Titel-Künstler Verhältnis her sehe ich da Parallelen zu „S!sters-Sister“ 😀
    Viel Spaß beim deutschen Vorentscheid heute Abend! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s