Ich war am Mittwoch den 11.12 in der Sneak Preview und habe den für den 09.01.2020 angesetzten „3 Engel für Charlie“ gesehen.

Inhalt

Die Programmiererin Elena (Naomi Scott) hat unabsichtlich eine höchsteffektive Geheimwaffe für einen Energiekonzern entwickelt. Nachdem ihre Firma eine Überarbeitung ablehnt, wendet sie sich an die Townsend Agency. Nach einem Mordanschlag wird Elena von den Engeln Sabina (Kristen Stewart) und Jane (Ella Balinska) unterstützt, um die Aktivierung der Waffe zu verhindern.

Kritik

Sechzehn Jahre nach dem letzten „3 Engel für Charlie“ Film inszeniert Elizabeth Banks hier kein Reboot sondern eine Fortsetzung mit neuen Protagonistinnen. Dies wird anhand einer netten Szene mit Patrick Stewart, der hier eine kleine Rolle übernimmt deutlich. Banks ist hier auch als einer der Bossleys zu sehen und inszeniert den Film temporeich. Klar ist hier alles auf massentaugliche Unterhaltung getrimmt, sodass zum Beispiel die Entwicklung von Elena ziemlich vorhersehbar ist und die Rollen von Sabina und Jane zügig klar umrissen werden.

So ist Stewarts Sabina eine impulsive, mindestens bisexuelle, essenslüsterne, vom reichen Elternhaus abgekapselte, rebellische Agentin. Zyniker könnten sagen, Stewart spielt hier sich selbst als Agentin, allerdings merkt man, dass sie nach langer Abstinenz aus dem Mainstreamkino wirklich Lust auf die Rolle hatte und von Banks (die auch am Drehbuch mitgeschrieben hat) viele Freiheiten bekommen hat. Jane hingegen ist eine pflichtbewusste, loyale, zielgerichtete, selbstbewusste Agentin, wodurch es im Film immer wieder Reibungspunkte gibt, bevor die beiden erkennen, dass sie wie Freundinnen füreinander sind. Der Spagat die Damen sowohl als toughe Agentinnen als auch klar erkennbar als weibliche Individuen zu zeigen, gelingt deutlich stärker als in anderen Filmen mit rein weiblichen Hauptcast und auch wenn das ganze hin und wieder Klischees streift (Kleidungsraum) gibt der Film ein rundes Frauenbild ab, wesentlich differenzierter als die 2000er Vorgänger. Die Action ist weit weg von den Benchmarks der letzten Jahre aber im Kontext des Films unterhaltsam und glaubhaft, wodurch man mit den Figuren mitfiebern kann. Auch sonst ist Banks Inszenierung solide ohne den Film einen klaren Stempel aufzudrücken. Musikalisch wird auf für den Film eingesungene Songs bzw Remixe (wie den zu Donna Summers „Bad Girls“) gesetzt, die sich organisch einfügen, aber nicht unbedingt nötig gewesen wären.

Dennoch macht der Film ordentlich Laune, hat ein paar gut dosierte Lacher, schafft es aber dennoch sich in den entscheidenden Momenten ernst zu nehmen und hat auch den inzwischen obligatorischen Semitwist, wer sich als Bösewicht enthüllt. Schauspielerisch ist neben der sich sichtlich wohlfühlenden Stewart auch Elizabeth Banks hervorzuheben, während der Rest des Casts solide ist, Sam Claflin (als Firmenboss im Film zu sehen) ist hier manchmal zu sehr „Over The Top“.

Der Film spielt größtenteils in Deutschland und in der Türkei und hat einen wertigen, authentischen Look, da vor allem Originalschauplätze genutzt werden, ist allerdings leicht vergänglich. Dennoch direkt nach dem Film habe ich zum ersten mal seit langer Zeit gedacht, hiervon würde ich gerne noch einen Teil sehen. Der Film, dass zeigt spätestens die Creditszene, ist auch darauf ausgelegt, das Fortsetzungen folgen sollen. Allerdings ist der Film in Nordamerika gefloppt, weshalb eine Fortsetzung sehr unwahrscheinlich ist.

Fazit

Ein runder Unterhaltungsfilm, nicht mehr aber auch nicht weniger ist „3 Engel für Charlie“, der während des Sehens Spaß macht. 7/10

Daten & Fakten

Originaltitel: Charlie´s Angels

Produktionsland: USA, (Deutschland)

Länge: 118 Minuten

Genre: Agentenfilm, Action

Regie: Elizabeth Banks (ua Pitch Perfect 2)

2 Kommentare zu „3 Engel für Charlie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s