Media Monday #11

Media Monday #475

Mein elfter Media Monday und heute kann man das ganze schön als zusammenhängende Geschichte erzählen und da schwanke ich während ich diese Einleitung schreibe noch zwischen „Zurück in die Zukunft“ und „Musik der Achtziger“. Wozu ich mich entschieden habe, lest ihr jetzt:

1. Ich könnte mich ja stundenlang über die Musik der Achtziger auslassen, denn interessanter war Popmusik davor und danach nicht mehr.

2. Besonders begeistert bin ich hier nämlich von der stilistischen Vielfalt. Egal ob Stadionrock, Synthpop, New Wave oder Hip Hop, überall wurden qualitative Standards gesetzt.

3. Überhaupt sind Diskussionen darüber, ob man diese Musik heute noch hören kann müßig. Man muss zum Test einfach Mal „Africa“, „Take On Me“ oder „Sweet Dreams“ anspielen. Nur drei Beispiele für die unzähligen Hits, die zeitlos gut sind.

4. Eigentlich hatte mich ja Queen schon mit den Werken aus den Siebzigern überzeugt, aber in Berührung kam ich mit der Band durch Songs wie „Radio GaGa“ oder „I Want Tob Break Free“, zwei der großen 80er-Songs.

5. Müsste ich allerdings in wenigen Worten meine Begeisterung begründen, würde ich einfach sagen, setz dich zu mir und wir hören uns ein paar Songs an, dann würde es keine Begründung mehr brauchen.

6. Roxette ist sicherlich auch nicht unschuldig dran, schließlich mochte ich die Musik der Band, die ihren internationalen Durchbruch 1989 hatte, so sehr, dass ich mir früh das Best Of Album zugelegt habe.

7. Zuletzt habe ich einen Artikel über „London Calling und das war deswegen passend zum heutigen Media Monday , weil das Lied, auch wenn es Ende 1979 veröffentlicht wurde, als erster großer Song der 80er gezählt werden darf.

7 Kommentare

  1. blaupause7 · August 3

    Ui, noch einer der außer mir der Musik der 80er huldigt.

    Gefällt 1 Person

  2. Stepnwolf · August 3

    Ich bin Kind der 1990er, dem wohl besten musikalischen Zeitalter… *Ironie aus*

    Gefällt 2 Personen

  3. Lufio · August 3

    Was für die Popmusik die 80er sind, ist für die Rockmusik die späten 60er und 70er… Nie war die Musik so abwechslungsreich und kreativ wie in dieser Zeit. Klassische Musik ausgenommen

    Gefällt 1 Person

    • eccehomo42 · August 3

      Stimme zu, mag die Koexistenz von verschiedenen Stilen in den 70ern-90ern besonders gerne, aber ja der Höhepunkt der Rockmusik war früher

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s