Sebastian ist leider noch zu Tisch, dafür gibt es hervorragenden Ersatz. Filmblogger & Filmpodcaster Marius aka Lufio spricht mit Ecce darüber wie sich die Liebe zur Musik entwickelt hat. Dabei sprechen wir über Progressive Rock, unsere Abneigung gegenüber aktueller Musik, wie unsere Eltern uns eventuell beeinflusst haben und womit wir als Kinder noch nicht warm geworden sind. Dabei ist das ganze Gespräch ein wenig offener geworden als eigentlich geplant. Dafür reden wir noch über die aktualisierte Liste der 500 besten Alben aller Zeiten (laut Rolling Stone), erklären zu welcher Gattung die Topfavoriten auf die Nummer Eins der SWR 1 Hitparade gehören und warum Alben zu bewerten schwieriger als die Bewertung von einzelnen Songs ist. Ebenso stellen wir fest, dass wir neben unserem Lieblingsverein noch gemeinsame Vorlieben für Länderkunde und für Rankings besitzen. Am Anfang reden wir noch im Rahmen „Was war der letzte Film?“ über die beiden Borat-Filme und am Ende teast Marius noch an, dass es bald eine Aktion der Kinotagesstätte wird (für mehr Folge 45 der KTS hören) und Ecce spricht über das Mammutprojekt zum 1000. Blogbeitrag. Es geht wieder einmal um Musik und um Rankings.

Viel Spaß bei Folge Zehn von Ecces Soundcast!

Die Folge gibt es aktuell zu Hören bei:

podcast.de

Spotify

Amazon Podcasts

Google Podcasts

Deezer

Hier der Link zur Spotify-Playlist: https://open.spotify.com/playlist/0ZvhTn1HwFS5RUZqnci9Uy?si=VDXmRmFkRDSJjBxqSSUtfA

28 Kommentare zu „Ecces Soundcast – Folge Zehn: Die Entwicklung der Musikliebe (feat. Lufio)

  1. Hast du bei Marius‘ Tonspur die Rauschverminderung drüberlaufen lassen? Die klingt irgendwie verrauscht und hallend/dumpf zugleich (zumindest anhand der 5 Minuten, die ich bislang gehört habe).
    Ansonsten ma hören, was ihr so verzapft (Christian und ich hätten uns jüngst fast gesehen, aber das Schicksal wollte es anders, daher belassen wir es glaub einfach dabei).

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich hab die Rauschverminderung drüber laufen lassen und beim Hören auf Audaciyt empfand ich dann auch kein dumpfendes Rauschen.
      Und dann hat euch Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht oder was?

      Gefällt 1 Person

    2. Ich ärgere mich, dass ich das Problem mit dem Rauschen nicht noch vor der Aufnahme hinbekommen habe. Aber ich hab über Lautsprecher gehört und es ging. Inhaltlich eh überragend 😁

      Gefällt 2 Personen

  2. MIt dem Teil, ab dem ihr über die Vergangenheit sprecht, kann ich persönlich nicht viel anfangen, da mir dieses Nostalgie-pumpen eher aufn Senkel geht (ja, Luke Mockridge, ich schaue auf dich!). Aber ganz ehrlich, schnapp dir Wermi und Marius und mach ’nen Podcast über Musik. Gerade anhand der ersten 30 Minuten hört man schnell, was da für Expertise vorhanden ist.

    Gefällt 2 Personen

    1. Hab ich mir schon gedacht, dass je nostalgischer es wird, desto weniger du damit anfangen kannst.
      Da spricht du was an, mein Wunsch ist auch, das ganze eher in die Richtung Musik zu lenken.

      Gefällt 1 Person

  3. Bin etwas spät dran, habe die Folge eigentlich schon vor über ner Woche gehört und war ziemlich angetan. Daher nochmal das Lob an euch, es war eine wirklich luftig lockere und lebendige Unterhaltung, die sehr spontan durch persönliche musikalische Sphären geglitten ist. Dabei ist mir besonders aufgefallen, wie viel gebündeltes Wissen da in euch ruht, wo ich auch etwas ins Staunen kam, obwohl ich schon in meinem Freundeskreis auch eher zu den Leuten gehöre, die sich am meisten in der Musikszene auskennen.
    Meine Entwicklung zur Musikliebe war auch übrigens der von Marius extrem ähnlich

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für die Blumen. Vielleicht war die Unterhaltung ein wenig zu spontan und zu offen, aber ich bin ja schon froh, dass sich Leute daran erfreuen, wenn ich mein musikalisches Wissen in Szene setze.
      Das darfst du aber jetzt kurz erläutern, wie du deine Musikliebe entwickelt hast.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s