Media Monday #502

Ein weiterer Media Monday steht an, für mich geht die kurze Klausurenphase los, Corona sei Dank wohl komplett online. Ansonsten fühlt sich jede Woche so langsam gleich an. Wobei ich gerade sagen muss, dass ich bei der Umsetzung von Blogbeiträgen habe. Die Ideen sind massig vorhanden, die Umsetzung ist aktuell jedoch extrem holprig. Im Laufe der Woche wird jedoch eine Review zu „Malcolm & Marie“ kommen.

1. Jetzt, wo man durch widriges Wetter noch mehr ans eigene Heim gefesselt ist außer man posiert wie diese Influenzer halbnackt im Schnee, fehlt einem die Möglichkeit eines „realen“ Spieleabends .

2. Apropos Eskapismus, ist es doch immer wieder schön mithilfe von Medien in andere Welten fliehen zu können, egal ob Filme, Spiele oder Serien .

3. Ansonsten ist Motorsport ein Thema, das mich ein ums andere Mal zu begeistern weiß, denn schon seit meiner frühesten Kindheit verfolge ich die Formel 1. Zuletzt konnte mich die hochgelobte Doku „Senna“ über den dreifachen Weltmeister Ayrton Senna begeistern. Wenn man irgendwann Mal ein kleines Faible für Motorsport hatte, muss man sie sehen, alle anderen können aber auch gerne reinschauen.

4. Oscarpreisträgerin Alicia Vikander hat nun schon länger nichts mehr von sich hören lassen und ich frage mich, ob der Flop von „Tomb Raider“ ihrer Karriere nachhaltig geschadet hat. Schließlich haben schon einige Schauspielerinnen (zB Renee Zellweger, Hillary Swank) nach einem Oscargewinn ein Karriereloch durchschreiten müssen .

5. In den letzten Monaten beobachte ich bei mir in Sachen Medienkonsum ja durchaus eine gewisse Übersättigung, die es erschwert sich weiterhin so viel Zeit dafür zu nehmen beispielsweise Filme zu gucken.

6. „A Taxi Driver“ ist meines Erachtens eine unbedingte Empfehlung wert, schließlich zeigt dieser südkoreanische Historienfilm, wie ein deutscher Reporter Bilder des Gwangsu-Massakers weltweit bekannt machen konnte. Auch wenn der historische Kontext verknappt ist und die Geschichte des helfenden Taxifahrers fiktiv heroisiert wurde schafft es der Film mit einer wahnsinnigen Wucht die Geschehnisse greifbar zu machen. Es wird Zeit, dass der eine reguläre Auswertung in den DACH-Staaten bekommt.

7. Zuletzt habe ich mir Alfred Hitchcocks „Verdacht“ angesehen und das war maximal unbefriedigend , weil dieser Thriller eine geradezu hanebüchen, hingebogenes unpassendes Happy End hat .

12 Kommentare zu „Media Monday #38

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s