Media Monday #510

Frohe Ostern – das gilt auch noch am Ostermontag, oder? – und auf das Karl Lauterbach damit Recht hat, dass das „zweite Corona-Ostern“ das letzte sei. Meine Woche war geprägt von Fahrradtouren, so habe ich mich inzwischen in die über 20km Region inklusive 430 Höhenmeter gearbeitet, mein Formaufbau wurde von einem Plattfuß an Karfreitag jedoch arg gestört, sodass ich am Samstag meine Nemesis den Baumarkt aufsuchen musste, um einen neuen Schlauch und weitere Utensilien abzuholen (Thanks to Click & Collect) bevor ich mein kürzlich erworbenes Sky Ticket für die Sichtung der Bundesligakonferenz genutzt habe. Das Topspiel habe ich dann eher so nebenbei verfolgt. Für den Blog habe ich ausnahmsweise jedoch weniger gedacht als ursprünglich vorgenommen.

1. Mein liebstes Leinwand-Duo ist schwierig zu bestimmen , einfach weil die Auswahl so groß ist, wie gut, dass singende Lehrerin kürzlich die Blogparade der besten On Screen-Chemistry (abgesehen von romantisch-sexuellen Beziehungen ausgerufen hat). Hier werde ich jetzt aber das 80er Paar Michael Douglas und Kathleen Turner (unter anderem „Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten“ und „Der Rosenkrieg“) nennen. Mehr dann im Laufe des Monats .

2. Von den zahlreichen Serien-Neustarts hat mich die dritte Staffel Formel 1 Drive to Survive auf Netflix wieder gefesselt , denn bei der Formel 1 bin ich einfach immer dabei. Davon abgesehen will ich im Laufe des Monats den neuen Ku´damm Dreiteiler nachholen, die ersten beiden waren großartig .

3. Ein Film fernab vom Mainstream, der mich schwer begeistert hat war zuletzt Denis Villeneuves letzter französischsprachiger Film „Incendies – Die Frau, die singt“. Fernab von den Genrespielereien seiner englischsprachigen Filme liefert Villeneuve hier ein sich langsam entfaltendes zu tiefst erschütterndes Drama auf kleiner Ebene eines Geschwisterpaars und ihrer verstorbenen Mutter und gleichzeitig einen Film, der sich als flammendes Plädoyer gegen Religionskämpfe lesen kann. Für mich sogar sein bester Film .

4. Michael Keaton gehört auch zu den ewig Unterschätzten, schließlich war er lange Zeit größtenteils als Batman bekannt, darüber hinaus ist er jedoch ein begnadeter Schauspieler mit einem ausgeprägten Charisma, zuletzt bewiesen bei seinem Kurzauftritt in „The Trial of The Chiacgo 7 .

5. Man kann sich ja leicht und schnell überfordert fühlen bei dem Wust an Neuerscheinungen, Sehenswertem, Empfehlungen und so weiter und so fort. Ich für meinen Teil filtere wieder stärker, was mich interessiert, denn viele aktuelle Starts wirken doch eher mäßig oder sind offiziell gar nicht in Deutschland erhältlich. Da nehme ich mir lieber einen noch ungesehenen Klassiker vor .

6. Wäre es nicht genial, wenn es eine allseits gültige Liste der Besten Songs aller Zeiten gäbe? Natürlich nicht, dafür sind Geschmäcker zu verschieden, mithilfe einiger Freunde und Blogger sowie einigen Wertungslisten habe ich zum 1000. Blogbeitrag dennoch eine Top 1000 gehört. Teil Eins und Zwei gibt es jeweils zu lesen.

7. Zuletzt habe ich mir das Moto-Gp Rennen aus Katar angesehen und das war ansehnlicher Motorradsport , weil es viele Positionskämpfe und ein sehr enges gab mit einem clever agierenden Sieger aus Frankreich für Yamaha. Glückwunsch an Fabio Quartararo .

17 Kommentare zu „Media Monday #46

  1. Ich hab Drive to Survive immer als einfach als Formel 1 Werbedoku abgespeichert und deshalb nie gesehen.

    Mal gucken ob ich „Die Frau, die singt“ noch vor dem Ablauf meines MUBI-Abos schaffe 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s