Manchmal diktieren die aktuellen Ereignisse die Musikauswahl beim Song der Woche, so dieses Mal, auch wenn der Anlass traurig ist. Mit nur 59 Jahren ist das ehemalige Model (Stichwort: Levi´s 501) und Sänger Nick Kamen am Mittwoch verstorben. Von daher heute die Erinnerung an einen Song, der es verdient als Popklassiker gewertet zu werden: „I Promised Myself“.

1990 erschienen und zumindest im kontinentaleuropäischen Raum ein Tophit konnte Kamen damit einen zweiten Hit nach dem von Madonna angeleierten „Each Time You Break My Heart“ feiern. Im Gegensatz zu „Each Time You Break My Heart“ kann man „I Promised Myself“ auch noch heute öfters in der Playlist des Adult Contemporary Radios der Wahl finden, was an der brillanten Mischung aus Eingängigkeit und Unschuldigkeit des Songs liegt. „I Promised Myself“ evoziert nie mehr als ein leicht seichtes Poplied, um ein Liebespaar in der Krise drehend, zu sein, aber als solches ist es zeitlos gut. Das liegt nicht nur am unschuldigen Charisma des Sängers, als ich Nick Kamen googelte war ich, ohne Kenntnis über seine vorausgegangene Modelkarriere, überrascht einen Typ Milchbubi zu sehen, hatte ich mir beim Hören des Songs doch eher vorgestellt, wie ein leicht kerniger blond-rothaariger Mann mit leicht wauschigen Bart den Song singt. Kurzum, ich hab mir einen Mann vorgestellt, der genauso aussah wie Kenny Loggins in meiner Vorstellung. Bei dem lag ich schon damit falsch und bei Kamen noch mehr. Nun sicher, Kamen wie er war passt noch besser zum simplen Lied, das durch die ideale Kombination aus Synthesizerklängen und poppigen Gitarrenspiel ins Ohr geht und sich ganz auf die klassische Strophe-Refrain Struktur verlässt. Sicher, der Song war keine Doktorarbeit der Popmusik, aber ein Werk, das heute noch genauso gut funktioniert wie 1990. Ich werde nicht müde zu betonen, dass das ein verlässliches Zeichen dafür ist, dass ein Song gut ist. Da kann ich auch verzeihen, dass der gute Herr Kamen kein besonderer Sänger war (man findet wohl nicht umsonst keinen Auftritt ohne Vollplayback) und irgendjemand ihn geraten hat, immer eine Gitarre zu tragen, obwohl selbst ein Blinder sehen konnte, dass er nicht Gitarre spielen kann.

Nun ist der Sänger dieses Songs im Alter von 59 Jahren in Folge einer Knochenmarkkrebserkrankung von uns gegangen, seit einigen Jahren schon fernab der Öffentlichkeit und nun kurz wieder in der Beachtung aus jenem traurigen Anlass. Sein zeitloser Song bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s