Berühmte Gitarrensoli gibt es wie Sand am Meer, berühmte Keyboardsoli immerhin häufig und auch berühmte Bassoli sind zumindest geläufig. Bei berühmten Schlagzeugsoli gibt es jedoch nur eine Antwort: „In The Air Tonight“ von Phil Collins. Woran das liegt? Zunächst erscheint ein Soli eines melodieführenden Instruments naheliegender als jenes eines Rhythmusinstruments. Daneben wird das besonders virtuose Spiel an einem Instrument hervorgetan, welches oft an den Gitarristen geht. Berühmte Schlagzeuger stehen auch häufig im Schatten ihrer Bandkollegen, bei Phil Collins liegt der Fall anders. Unverhofft zum Frontmann der Band Genesis geworden, konnte er sich auch die mit Abstand erfolgreichste Solokarriere eines Mitglieds der Prog-Rock-Gruppe aufbauen (Sorry an Peter Gabriel). Dennoch gibt es in der Vita an bemerkenswerten Hits nur einen den man mit Collins besonders am Schlagzeug verbindet und das mit einem Schlagzeugsolo, welches streng genommen nicht einmal eins ist.

Die Geschichte zu „In The Air Tonight“ ist so voluminös, dass sie für mehrere Songs ausreichen würde. Da wären zum einen die aüßeren Umstände. Just in dem Moment als Collins sich parallel zu Genesis daran machte eine Solokarriere zu starten brökelte seine Ehe dahin. Der Einfluss auf das Album „Face Value“ ist unüberhörbar. Viele Texte lassen sich unter der Allegorie der Trennung lesen, der Sound der meisten Songs ist düster, die Vorabsingle „In The Air Tonight“ ist quasi die Blaupause des Albums. Auch wenn Collins, der den Prozess der Scheidung mehrmals in seinem turbulentem Privatleben erleben sollte, einen direkten Einfluss der Scheidung auf den Song abweist, erscheint seine Begründung zumindest unterbewusst das Gegenteil zu indizieren. Collins improvisierte den Text, welcher Beziehungsschmerz auf vorwurfsvolle Weise verarbeitet, größtenteils bei der Aufnahme des Songs. Die Lyrics passen perfekt in die Atmossphäre, die im Song kreiert wird. Schlagzeuger Collins nutzte dazu vorwiegend einen Synthesizer der Marke Sequential Circuits, mit dem er die markanten Synthprophets einspielte sowie scharfe Synthesizerflächen in der zweiten Strophe markiert. Noch überraschender die Wahl eines Roland CR-78, einer simplen Drummachine, die den Rhythmus vorgibt in die sich auch eine sparsam eingesetzte E-Gitarre einnistet. Eigentlich dürfte der Song, der über weite Strecken nur aus zwei Melodielementen und einer zurückhaltenden Drummachine besteht sowie im Grunde nichts anderes als ein simpler Drei-Takter nicht funktionieren. Das leicht ungewöhnliche Tempo von 95 BPM, sowie die optimale Abmischung und Passung aus Lyrics und Instrumental lassen den Song über weite Strecken atmosphörisch wirken. Das beginnt schon mit dem vergleichsweise langem Intro und zieht sich bis zum Ende der zweiten Strophe, in der die legendäre Stelle des Songs kommt. Collins setzt am Schlagzeug ein, schlägt sich die Seele aus dem Leib und dominiert damit den Rest des Songs, der darauf gewartet hat, derart zu explodieren, wodurch „In The Air Tonight“ zu einem Meisterstück in Sachen Dynamik in Balladen wird. Obwohl gemeinhin von Schlagzeugsolo gesprochen wird, ist dieser Part eher ein Schlagzeugbreak, setzt für genau einen Takt jedes andere Instrument aus, um dann zu einer Einheit mit dem Schlagzeug zu werden, welches aber derart hervorsticht, dass es wie ein Solo wirkt.

Einen solchen Song als erste Single zu veröffentlichen erscheint gewagt, haben es Soloversuche von etablierten Bandkünstlern oft schwer, doch „In The Air Tonight“ erwies sich als so einzigartig, dass es zu einem der größten Evergreens der Achtziger mutierte. Schon bei Erstveröffentlichung 1981 ein weltweiter Hit, der unter anderem in Deutschland die Spitzenposition einnehmen konnte, konnte der ursprünglich nur auf Platz 19 gepeakte Song sich auch in den USA zum Millionenseller entwickeln, nochmals befeuert durch die Nutzung in der Hitserie „Miami Vice“ im September 1984. 1988 brachte Collins einen Remix, der sich geringfügig Unterschied in die Plattenläden und konnte wieder Toppositionen einnehmen. 2007 stieg der Song nach einer Werbung eines Schokoladenherstellers, welche einen Gorilla darstellt, der den Drumbreak spielt – 2007 Werbung des Jahres by the way -, im Vereinigten Königreich sowie in Neuseeland wieder in die Charts einstiegen und im Jahr 2020 hat die Reaktion zweier YouTuber auf den Ihnen bis dato unbekannten Song den Song zumindest in die iTunes Charts katapultiert. „In The Air Tonight“ hat sich als unverwüstlicher Klassiker herausgestellt, auch aufgrund seines exemplarischen Statusses und ist der Signature Song für Phil Collins, welcher aktuell wieder in Scheidung lebt und sich Vorwürfen auseinandersieht, er würde zu unangenehm riechen.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s