Die Olympischen Sommerspiele aus Tokyo laufen und klemmen mich in meiner Freizeit (auch zu unchristlichen Zeiten) vor den Fernseher, um die Sportarten zu verfolgen. Von daher gibt es heute auch mein Ranking der insgesamt 45 unterteilten Sportarten nach der Frage, wie gern ich sie im TV verfolge (wobei einige nicht gewertet werden):

keine Reihung (bisher) möglich, aufgrund fehlender Sichtungen der Sportarten: Base-/Softball, Karate, Sportklettern, Surfen, Trampolin

40: Gewichtheben

Kein Sport interressiert mich weniger, auch wenn ich den Fans ihre Faszination lasse.

39: Ringen

Man könnte meckern, dass ich nicht die einzelnen Stile unterscheide, ich sehe nur keinen Unterschied und mein Interesse das zu ändern ist nur unsignifikant höher als beim Gewichtheben.

38: Skateboard

Unsympathischer hätte das was ich gesehen habe, kaum sein können. Wahrscheinlich der einzige Sport, wo Musikhören per Airpods (für die hier ungeniert Schleichwerbung gemacht worden ist) während des eigenen Wettkampfs erlaubt ist.

37: Badminton

Ich liebe Badminton, aber Badminton als Fernsehsportart ist eine Qual, dafür sind die Cracks zu gut, so blöd sich das auch anhört.

36: Synchron-Schwimmen

Als drei Uhr Nachts Sportart zur Überbrückung ganz angenehm, wenn es die Müdigkeit nicht fördern würde.

35: Segeln

Ich verstehe diesen Sport einfach nicht, von daher kann ich ihn nicht weiter höher platzieren und ähnlich wie bei Badminton auch keine für das Fernsehen gemachte Sportart.

34: Wasserball

Schwerfällig wirkt das ganze auf mich, aber bei den Medaillenspielen schaue ich dann doch halbinteressiert zu.

33: Rhythmische Sportgymnastik

Irgendwie hat das doch eine Faszination wenn das mit Bändern rumhantiert wird (und ja ich weiß, dass da noch mehr hinzugehört).

32: Schießen

Ich frage mich ja immer, ob da in den USA mehr gezeigt wird, aber eigentlich bin ich froh, dass Schießen nur am Rande gezeigt wird.

31: Boxen

Boxen bei Olympia hat noch weniger Reiz als eh schon und Zeiten in denen ich gerne Boxen gesehen habe, sind auch schon vorbei.

30: Taekwondo

Und jetzt ballen sich die rechtlichen Kampfsportarten, die ich halbwegs genieße, oft Dank guter Reporterleistungen.

29: Judo

Copy Paste vom Taekwondo und hier sieht man ein bisschen mehr.

28: Golf

Golf hat immer noch etwas elitäres, aber bei den letzten olympischen Spielen war ich faszinierter als gedacht.

27: Fußball

Selbst wenn ich Fußball außerhalb Olympias hier ranken müsste, wäre er nicht in den Top Fünf, Frauenfußball allein vielleicht in den Top Ten bei Olympia…

26: BMX

Wäre etwas weiter oben, wenn die Räder nicht so bescheuert aussehen würden.

25: 3X3 Basketball

Auch Streetball genannt: Hätte ich gerne mehr von gesehen, hab aber auch nicht aktiv danach gesucht, von daher „nur“ Platz 25, aber mit Luft nach oben 2024.

24: Triathlon

Schwimmen, Radfahren und Laufen schaue ich alles gerne, aber die Kombination hat bei mir erstaunlicherweise Schwierigkeiten.

23: Hockey

Eishockey wird bei mir immer beliebter, Feldhockey immer unbeliebter, könnte damit zu tun haben, dass ich letzteres als elitären Sport wahrnehme.

22: Volleyball

Wahrscheinlich würde ich Volleyball mehr mögen, würde ich es nicht so ungern spielen, denn die Dynamik hat schon etwas beeindruckendes.

21: Rudern

Was viele bei Radfahren anbringen, bringe ich bei Rudern an, Leute sitzen in einem Boot und schwimmen einfach geradeaus und dann wirkt da auch keine Dynamik, von daher nur Mittelmaß.

20: Turm-/Wasserspringen

Irgendwie hat Wasserspringen auf mich eine gewisse ästhetische Faszination, die mich immer wieder Mal gespannt darauf blicken lässt.

19: Beachvolleyball

Leichter Vorteil gegen Volleyball, wahrscheinlich aufgrund höherer Präsenz.

18: Fechten

Wenn ich die Regeln und Unterschiede der einzelnen Disziplinen besser verstehen würde, wäre Fechten wahrscheinlich in den Top Ten.

17: Moderner Fünfkampf

Mehrkämpfe mag ich grundsätzlich (Zehnkampf ist auch die beste Leichtathletik Disziplin), von daher mag ich auch den modernen Fünfkampf, auch wenn ich immer drohe ihn zu verpassen.

16: Basketball

Basketball ist ein schönes Spiel und wäre weiter vorne, wenn die USA nicht soo dominant wären, von daher vielleicht in einer Woche schon weiter oben.

15: Mountainbike

Ein bisschen wenig Taktik für meinen Geschmack, aber allein die Bilder von den Strecken machen Lust auf den Sport.

14: Kunstturnen

Ähnlich wie bei Wasserspringen packt mich hier die Ästhetik, nur noch ein wenig stärker.

13: Bogenschießen

Mit jeder Olympiade steigt Bogenschießen in meinem Gunsten, ruhig, aber faszinierend.

12: Bahnradsport

Exposivität, Taktik, Spektakel, eigentlich müsste Bahnrad in den Top Ten sein, aber irgendwas fehlt mir.

11: Dressurreiten

Alle Reitdisziplinen in den Top Elf? Das wird einigen nicht schmecken und auch hier wieder sage ich das Wort Ästhetik.

10: Handball

Außerhalb von Olympia weiter vorne. Handball ist temporeich, spektakulär und einfach zu verstehen. Tolelr Sport.

9: Kanusport

Rennkanu allein wäre weiter hinten, so profitiert Kanu von der Tatsache, dass diesmal die Slalomkanuten beginnen und das ist spektakulär.

8: Tischtennis

Schnell und faszinierend. Tischtennis hätte mehr Präsenz verdient, hat auch das gestrige Halbfinale Mal wieder gezeigt.

7: Vielseitigkeitsreiten

Mehrkämpfe mag ich ja eh und beim Reiten gilt das natürlich auch und Geländeritt mag ich auch, von daher in meiner Top Sieben.

6: 7er-Rugby

15er-Rugby und American Football mag ich überhaupt nicht, aber diese Variante des Rugby ist temporeicher und wirkt interessanter und dann noch diese Fijis…

5: Tennis

Tennis ist einfach ein toller Sport, Doppeltennis profitiert bei Olympia, Einzeltennis wäre außerhalb von Olympia sogar ein Tick weiter vorne.

4: Schwimmen

Kernsportart und das zurecht, auch wenn man hier anbringen kann, dass es wenig spektakulär und abwechslungsreich ist.

3: Springreiten

Da haben wir die dritte und beste Reitdisziplin, ich kann nicht gut begründen, warum mich das so packt, aber jedes Mal, wenn ich Springreiten sehe, denke ich, ich sollte das intensiver verfolgen.

2: Straßenradsport

Über das ganze Jahr betrachtet die klare Nummer Eins der Sportarten, bei Olympia aufgrund der Tatsache, dass es nur zwei Disziplinen gibt „nur“ auf Platz Zwei.

1: Leichtathletik

Es kann für mich keine andere Nummer Eins gibt. Die vielseitigen Fertigkeiten, die subsumiert werden, lassen Leichtathletik auf die Eins springen. Müsste ich meine Favoriten aus der Leichtathletik wählen, wären es Zehnkampf (bzw. Siebenkampf), Stabhochsprung und Speerwerfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s