Schräg, aber gut (80) – MIA. „Tanz der Moleküle“

Vor ein paar Wochen habe ich mich mit Blondie Punkern zugewendet, die eine Disconummer par exzellence aufnahmen, damit kommerziell erfolgreich wurden und von den Punkern fortan verachtet worden. Letzte Woche ging es dann um die nachhaltig bewegendste Punknummer "London Calling". Heute soll es um eine Band gehen, bei der man keine Punkverbindung sehen kann, die … Schräg, aber gut (80) – MIA. „Tanz der Moleküle“ weiterlesen

Beeinflusst (48) – AnnenMayKantereit „Pocahontas“

Obwohl AnnenMayKantereit (der Bandname ergibt sich aus den Nachnamen der Gründungsmitglieder der Band) aus Köln stammen, sind sie keine Karnevalsband. Dennoch ist mir an Karneval einer ihrer Songs aus dem Jahr 2016 aufgefallen: Pocahontas. AnnenMayKantereit galten eine Zeit lang als das nächste große Ding der deutschen Musiklandschaft, sie seien anders als der deutschsprachige Musikmaintream, dieser … Beeinflusst (48) – AnnenMayKantereit „Pocahontas“ weiterlesen

Schräg, aber gut (53) – Die Draufgänger „Cordula Grün“

Ich habe ja bereits angekündigt, dass sich meine musikalischen Erfahrungen an Karneval auch in den Musikartikeln des Blogs niederlassen. Hier also Teil Eins. Dabei muss ich sagen, dass "Cordula Grün" mir erst nicht durch Karneval aufgefallen ist. Als ich letzten Samstag mal wieder bei DSDS reingeschaut habe, musste eine Gesangsgruppe diesen Song singen. Während die … Schräg, aber gut (53) – Die Draufgänger „Cordula Grün“ weiterlesen

Beeinflusst (39) – Spider Murphy Gang „Skandal im Sperrbezirk“

Manchmal wundert man sich über Liedvorschläge. Als mir die Lehrerband mitteilte, dass sie beim Sommerkonzert "Skandal im Speerbezirk" spielen wollte, war das der Fall. Ein Schulkonzert und ein Skandalsong, das war mir suspekt, wenn auch reizvoll. Wie der Song zum Skandal wurde? 1982 wurde alles, was näher an Nena als an Roland Kaiser war, der … Beeinflusst (39) – Spider Murphy Gang „Skandal im Sperrbezirk“ weiterlesen

Schräg, aber gut (31) – Oli P „Flugzeuge im Bauch“

Ich höre den Proteststurm, aber ich meine das Ernst Oli P hat gute Musik gemacht. Fangen wir mal damit an, dass Oliver Petzokat 1998 einer der Stars der RTL-Soapopera "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" war. Der Musikfan, der übrigens das im selben Jahr erschienene Narcotic von Liquido als eines seiner Lieblingslieder bezeichnet, nahm das an ihn … Schräg, aber gut (31) – Oli P „Flugzeuge im Bauch“ weiterlesen

Die glorreichen Sieben (23) – Deutsche Kinofilme

Deutsche Woche und auch der Donnerstag steht in dessen Zeichen. Deutsche Kinofilme haben seit jeher einen schweren Stand. Wer hier jetzt Schweighöfer oder Schweigerfilme erwartet, ist hier falsch. Wer Bully Herbig erwartet auch, auch wenn seine Komödien lustig sind. Hier also meine Top 7: 7: Das schweigende Klassenzimmer (2017) Erschütternde Geschichte über eine DDR-Klasse, die … Die glorreichen Sieben (23) – Deutsche Kinofilme weiterlesen

ESC Perlen (24) – Deutschland 1979 Dschinghis Khan „Dschinghis Khan“

1979 war der Eurovision Song Contest trotz des Abba-Sieges fünf Jahre zuvor, ein nahezu reiner Schlagerwettbewerb. Dazu trug die wiedereingeführte Regel bei, dass die Vertreter der Länder in der jeweiligen Landessprache singen mussten. Ralph Siegel, der inzwischen an die 100 Grand Prix-Beiträge geschrieben hat, zuletzt vor allem für San Marino, schrieb zusammen mit Bernd Meinunger … ESC Perlen (24) – Deutschland 1979 Dschinghis Khan „Dschinghis Khan“ weiterlesen

Schräg, aber gut (5) – Kraftwerk „Das Model“

Abschließend zur Themenwoche deutschsprachige Musik, die einflussreichste und wichtigste deutsche Musikgruppe: Kraftwerk. Die Düsseldorfer Radsportfans waren für elektronische Musik der wichtigste Pionier. Sogar die Hiphopper nutzten Samples von ihnen. 80er-Bands wie OMD berufen sich auf sie als Inspiration für ihre Musik und die heutige Synthesierung der Musik ist ohne Kraftwerk undenkbar. Das Model vereint alle … Schräg, aber gut (5) – Kraftwerk „Das Model“ weiterlesen

Schräg, aber gut (4) – Bots „sieben Tage lang“ 

Mein vorletzter Themenbeitrag zur Themenwoche deutschsprachige Musik steht an. Ich sage extra deutschsprachig, denn bots war eine niederländische Folkrockband. Klar der Friedensbewegung zuzuordnen mit Sozialkritischen Texten.  Warum das jetzt schräg ist? Der niederländische Akzent, die Mischung aus Folk, Rock und Friedensbewegung in der Musik. Das ist nun mal leicht schräg. Wolfgang Niedecken von Bap hat … Schräg, aber gut (4) – Bots „sieben Tage lang“  weiterlesen