Was ist ein Needle Drop und wie wird er richtig eingesetzt?

Die Filmkunst bietet verschiedene Möglichkeiten, um den eigenen Film zu garnieren. Regisseure nutzen die Kunst des Schnittes für eine temporeiche Erzählung oder die Kunst der Kameraarbeit, um einen einzigartigen Film zu kreieren. Schon zu Stummfilmzeiten spielte die Musik eine große Rolle, um die auf Zelluloid gebrannten Bilder zu unterstützen. Auch in der Tonfilmära spielt Filmmusik … Was ist ein Needle Drop und wie wird er richtig eingesetzt? weiterlesen

Werbung

Filmsongperlen (18) – Placebo „Every You, Every Me“

Am 1999er Film "Eiskalte Engel", eine Adaption von "Gefährliche Liebschaften" im High School Setting scheiden sich die Geister. Der Film, der Reese Witherspoon den Durchbruch brachte und Ryan Philippe als, später dann gescheiterter, Next-Superstar positionierte und beiden auch temporär privat Liebesglück brachte (Witherspoon und Philippe heirateten 1999 und ließen sich 2007 scheiden) wurde gemischt aufgenommen. … Filmsongperlen (18) – Placebo „Every You, Every Me“ weiterlesen

Filmsongperlen (15) – Natalia Avelon & Ville Valo – Summer Wine

Crossmarketing ist das innerhalb dieser Rubrik meistgenannte meistgenannte Wort, zumindest gehe ich davon aus. Heute haben wir ein Beispiel für fehlgeschlagenes Crossmarketing. 2007 ist "Das wilde Leben" über die deutschsprachige Hippieikone Uschi Obermeier die neueste Prestigeproduktion und der Erstling von Achim Bornhak. Für den Titelsong wird das aus dem Jahr 1966 stammende Duett "Summer Wine" … Filmsongperlen (15) – Natalia Avelon & Ville Valo – Summer Wine weiterlesen

Filmsongperlen (14) – Matthias Reim „Verdammt Ich lieb dich“

Nachdem die letzten Wochen voller 80er Jahre Songs waren, machen wir heute einen radikalen Schnitt: Neunziger, deutscher Film, Schlager und ein nicht für den Film geschriebenen Song. Dabei spielt ein Auto eine entscheidende Rolle. Als Opel den Manta einstellt und sein neues Sportcoupe Ende 1989 Calibra nennt, entsteht ein komischer Kult um das Sportcoupe für … Filmsongperlen (14) – Matthias Reim „Verdammt Ich lieb dich“ weiterlesen

Filmsongperlen (13) – Starship „Nothing´s gonna stop us now“

Aus Gründen gibt es die Filmsongperlen heute erst später. Ich hatte es schlicht versäumt, einen Artikel vorzubereiten und heute war ich eigentlich für nichts zu gebrauchen, dazu aber im Laufe des Wochenendes mehr. Von daher heute eine kurze knackige Version der Filmsongperlen mit einem schlageresken 80er Synth-Pop Song aus dem Liebesfilm "Mannequin". Dabei war Jefferson … Filmsongperlen (13) – Starship „Nothing´s gonna stop us now“ weiterlesen

Filmsongperlen (12) – Berlin „Take my breath away“

1986 ist "Top Gun" einer der Kassenschlager an den Kinokassen. Der eskapistische Militärfilm, der im Grunde plumpe Werbung für die US-Army mit guten Blockbusterkino vereint, macht den jungen Tom Cruise zum Superstar und dient als weiteres Beispiel für das innerhalb dieser Reihe oft zur Sprache kommende "Cross-Marketing". Der Soundtrack zu "Top Gun", eine Mischung aus … Filmsongperlen (12) – Berlin „Take my breath away“ weiterlesen

Filmsongperlen (7) – Roy Orbison „Oh, Pretty Woman“

Wer jetzt dachte, ich würde heute den vollkommen zurecht mit dem Oscar ausgezeichneten Song "Shallow" aus A Star Is Born würdigen, dem sei gesagt ich war kurz davor, aber es gibt zwei Gründe dagegen, einer davon ist die Oscarverleihung, die dieses Jahr darum gebettelt hat, auf die Schippe genommen zu werden. In meinem Frust wollte … Filmsongperlen (7) – Roy Orbison „Oh, Pretty Woman“ weiterlesen

Filmsongperlen (6) – Simple Minds „Don´t You (Forget About Me)

Als Keith Forsey Anfang der Siebziger als Studiodrummer für den späteren Godfather of Disco Giorgio Moroder Anfing in dessen Studio in München zu arbeiten, ahnte er noch nicht, dass er später ein erfolgreicher Musikproduzent sein würde, der Hits für Donna Summer, Billy Idol und Irene Cara schreiben wird. Unter Anleitung Moroders entwickelte Forsey seinen eigenen … Filmsongperlen (6) – Simple Minds „Don´t You (Forget About Me) weiterlesen

Schräg, aber gut (44) – Bruce Springsteen „Streets of Philadelphia“

Manchmal sind Songs vor allem wegen ihres Interpreten schräg. Bruce Springsteen war zwar immer schon variabel, was seinen Sound angeht, aber als er von Jonathan Dumme gefragt wird, ob er den Titelsong für dessen neuen Film schreiben möchte, geht er einen neuen Weg und schreibt einen einzigartigen Song. Demme wusste haargenau, weshalb er Springsteen den … Schräg, aber gut (44) – Bruce Springsteen „Streets of Philadelphia“ weiterlesen