Media Monday #512

Ein neuer Media Monday steht an. Normalerweise schreibe ich diese Einleitung vor der Beantwortung der Lückentexte, heute wechsel ich diese Reihenfolge, um alles, was ich unter bringen will, so geschickt wie möglich unterbringen will. Ihr lest es natürlich dennoch in der gewohnten Reihenfolge. Die erste Vorlesungswoche liegt hinter mir und mich beschleicht das Gefühl, dass das ein sehr erfolgreiches Semester werden könnte, auch wenn ich noch nicht zu hundert Prozent im Turnus drinnen bin, aber wofür gibt es die erste Woche sonst, außer um diesen zu finden. Viel inhaltliches kommt da (noch) nicht bei rum. Daneben habe ich einen weiteren ESC-Beitrag vorbereitet, der sich mit einem wenig beachteten „Was wäre wenn?“-Szenario beschäftigt und im Laufe der Woche erscheinen wird. Dafür läuft die (Mini)jobsuche eher schwierig, andererseits habe ich meinen Mobilfunkvertrag zu guten Konditionen nach einem längeren Telefonat verlängert und bin jetzt im Besitz eines mintgrünen Flaggschiffhandys eines südkoreanischen Elektronikkonzerns.

1. Worauf ich mich allabendlich freuen kann ist in der Regel, besonders zu Pandemiezeiten einen Film neu zu entdecken, egal ob frisch erschienen oder lang bewährter Klassiker auch wenn ich in den letzten Wochen für meine Verhältnisse wenig Filme gesehen habe .

2. Der Oscar vermag es noch immer, eine große Faszination bei mir hervorzurufen. Von daher werde ich dieses Jahr auch das im letzten Jahr nach der Einstellung von Ma-Gos Filmblog ausgefallene Oscartippspiel wiederbeleben. Mehr Infos gibt es hier .

3. Der „Erfolgsdruck“, etwas Sinnvolles mit der persönlichen Freizeit anzustellen kann natürlich auch belastend sein, wenn man weniger prokrastination betreiben will und daran scheitert. Mir ist natürlich der Blog ein Ansporn meine Freizeit sinnvoll zu füllen, so habe ich einige Blogbeiträge grob vorbereitet und eine neue Reihe wird bald an den Start gehen .

4. Ein Projekt, dem ich mich schon lange mal widmen wollte ist es endlich die Harry Potter Filmreihe mal zu gucken. Schließlich habe ich einzig und allein die letzten beiden Teile vor einigen Jahren angesehen. Wenn Lufio nächste Woche vor seiner Blogpause (oder doch dem Blogeende) noch einmal sieben Filme sieht, die auf seiner Pile of Shame stehen, werde ich auch mitmachen und der erste Harry Potter wird sicher dabei sein .

5. In Film und Fernsehen eine früher gelebte Realität vorgeführt zu bekommen, seien es enges Beisammensein, innige Umarmungen oder einfach Menschenmassen ist hilfreich, um zu verstehen, dass diese Pandemie eine absolute Ausnahmesituation ist, denn wir sollten sobald es möglich ist, unser Verhalten zurückadaptieren und ich bin sicher, dass das vielen Menschen nach inzwischen mehr als einem Jahr schwer fallen wird .

6. Musik ist für mich eines der besten Mittel gegen Kummer und Sorgen, zumindest, um sie nicht ungesund wachsen zu lassen. Musik kann mich stimmungsmäßig in Höhen katapultieren, wie wenig andere Dinge.

7. Zuletzt habe ich den Formel 1 GP aus Imola gesehen und das war mehr als unterhaltsam , weil der Sieg von Max Verstappen alles hatte, was man von einem Formel 1 GP erhofft. Unfälle, Fahrfehler, Regen & wechselnde Bedingungen, mutige Überholmanöver. Diese Saison könnte die beste und spannendste seit 2012 werden.

13 Kommentare zu „Media Monday #48

  1. Na, wenn dann starte direkt mit allen Potter-Filmen durch 😀

    Das Rennen hatte wirklich alles. Wenn die Saison so weiter geht, wie die ersten beiden Rennen, dann sollen die bloß die Finger vom Reglement lassen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s