Media Monday #534

Ein neuer Media Monday steht an und nachdem ich mir den Frust über den neuesten Teil der „Fast & Furious“ Reihe von der Seele geschrieben habe, wird es nächste Woche nur um gute bzw. sehr gute Filme (die ich in den Lückentexten alle anteasere) gehen. Dann schaffe ich es, endlich Mal ohne aufzuholende Filmkritik in die Woche danach zu gehen, hoffentlich. Vorher gibt es den neuesten Media Monday:

1. Selten habe ich ein so überzeugendes Ensemble erlebt wie im Demenzdrama „The Father“ von Florian Zeller. Jede Rolle wird brillant ausgeführt, in den Schatten gestellt wird das jedoch von der besten Performance, die Anthony Hopkins je in einem Spielfilm gegeben hat.

2. Ein Film steht und fällt ja oft mit den Darstellern und da kann ich schon einmal vorweg nehmen, dass ich da größtenteils vom All Star Cast in „Dune“ enttäuscht war.

3. Die traurige Tatsache, dass „Je Suis Karl“ vom Verleih am Startdatum mit „Dune“ versenkt worden ist, wird mich nicht davon abhalten, meine Review zu schreiben. Auch wenn das Feuilleton größtenteils mäßig bis vernichtend urteilt, hat mich Christian Schwochows Film vollkommen überzeugt .

4. Matt Damons Performance in Tom McCarthys „Stillwater“ ist ja wohl spektakulär sondergleichen, schließlich bewegt sich Mr. Intellegent Nice Guy (so lassen sich doch die meisten seiner Rollen zusammenfassen, oder?) hier Mal in die Rolle eines proletarischen Republikaners, welcher in Frankreich zunächst nach Hinweisen für die Unschuld seiner Tochter sucht, um dann dort eventuell eine neue Heimat zu finden. Getragen wird das von Damons ruhigem, passenden Spiel.

5. Von all den angekündigten Serienprojekten kann ich kein einziges benennen, wofür ich mich interessieren, geschweige denn brennen würde. Je älter ich werde, desto weniger kann ich mit Serien in der Regel anfangen .

6. Das Thema Buch-Adaptionen ist so präsent wie eh und je und „Dune“ wird die Diskussionen wieder hochleben lassen. So bin ich der Überzeugung, dass de Wahrnehmung des Streifens maßgeblich davon abhängt, ob man die Vorlage kennt, deutlich stärker als bei anderen Filmen .

7. Zuletzt habe ich mit „Der Pate 2“ einen großen Klassiker von meiner Pile of Shame gestrichen und das war überraschend gut , weil nachdem der erste Part in meiner Erinnerung immer schwächer wurde, empfand ich den zweiten Teil als den stärkeren, epischeren und interessanteren Teil. Für Teil 3 wird es hoffentlich nicht wieder 3-4 Jahre brauchen, um mich für den aufzuraffen.

4 Kommentare zu „Media Monday #534 (66)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s