Aktuell präsentieren die Fernsehsender ihre neuen Sendungen für die nächste TV-Saison. Wenn ich mir das vorgestellte aus dem RTL Konzern ansehe, will ich lieber weglaufen. Stattdessen meine Top 7 Sendungen, die zurückkehren sollten.

7: Frei Schnauze (RTL)

Coole Improcomedy mit damals Dirk Bach. Hätte eine Neuauflage verdient, aber dann bitte zu besseren Sendezeiten.

6: Die 100.000 Mark Show (RTL)

Im Grunde der Beginn des Privatfernsehengigangismus, aber dennoch besser als viel Nachfolgender Schrott. Eine Neuauflage 2008 scheiterte.

5: Formel Eins (ARD)

Bevor Michael Schumacher siebenmal Formel 1 Weltmeister wurde, dachte man bei dem Begriff Formel Eins an eine Musikclipshow, die von 1983-1990 lief. Der Markenname wurde von Nitro für eine Retromusikshow genommen mit Erstmoderator Peter Illmann.

4: Edel & Starck (Sat 1)

Von 2002-2005 war dies die vielleicht beste deutsche TV-Serie, doch bevor die Serie an Qualität verlieren sollte, wurde sie mit dem Zusammenkommen der Protagonisten eingestellt. Marc Terjung entwickelte daraufhin Danni Lowinski.

3: ZDF-Hitparade

Deutscher Schlager boomt wie lange nicht mehr, warum also keine Neuauflage der Kultsendung wagen?

2: Geh aufs Ganze (Sat 1/Kabel 1)

Jörg Draeger in seiner Rolle als Unruhestifter. Man wusste nie, ob er für einen Kandidaten war oder gegen einen. Die unglaubliche Menge an Sachpreisen, bis zu drei Autos wurden pro Show ausgelost, halfen der Show zu ihrer Popularität.

1: Disco (ZDF)

Wenn man sich anschaut, wie viele Topstars in den Siebzigern in dir Disco kamen, versteht man, warum sie Kultcharakter hat. So eine Sendung brauchen wir wieder, gerade weil das Musikfernsehen ausstirbt…

Werbung

Ein Kommentar zu „Die glorreichen Sieben (13) – Fernsehsendungen, die zurückkehren sollten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s